Adventspaziergang 2014

Montag, 22. Dezember 2014 um 22:04

Sie können ja einfach wegsehen, aber hier muss wie jedes Jahr der Adventspaziergang der Familie Kaltmamsell festgehalten werden, sonst gerät das kosmische Gleichgewicht aus den Fugen, bekommt die Matrix einen Sprung, gibt der erste Reiter der Apokalypse seinem Gaul die Sporen, etc. etc.

Dieses Jahr lotsten meine Eltern uns in Ingolstadt über einen Spaziergang am Hochwasserdamm zur Antoniusschwaige. Wetter schneefrei und kältlich, gegen den scharfen Wind waren Mützen nötig. In der Antoniusschwaige gab es Schweinsbraten, Bier und Kapelle.

141221_1_Antoniusschwaige

141221_2_Antoniusschwaige

Auf dem Rückweg erst goldenes Licht auf dem Münster, dann eine Ahnung von Fegefeuer in Ingolstadt.

141221_6_Antoniusschwaige

141221_10_Antoniusschwaige

Das Gute auch dieses Jahr: Zum Adventspaziergang müssen alle Geschenke besorgt und verpackt sein, denn zu diesem Anlass werden sie abgeliefert (Heilig Abend verläuft separat). Damit setzt automatisch anschließend Entspannung ein – zumindest was Weihnachten betrifft.

die Kaltmamsell

2 Kommentare zu „Adventspaziergang 2014“

  1. Buchfink meint:

    Aber früher waren Sie mal von total bescheuerten Mützen begeistert, zusätzlich mit Augen verdrehen!
    Meine Knirschschiene tut mir seit vielen Jahren des Nachts ihre Dienste. Mein Zazhnarzt riet mir, sie auch tagsüber zu tragen, aber darauf kann ich verzichten.

  2. Buchfink meint:

    Tschulligung, mein Beifall gehört zum 22.12.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen