Journal Sonntag, 22. April 2018 – Erster Balkonkaffee, erster Sommerlauf

Montag, 23. April 2018 um 5:23

Kein Kopfweh, keine Migräne vom Glas Wein, hurra!
Ich wachte noch vor sieben nach unruhiger Nacht auf (unter anderem war das Federbett für die derzeitigen Temperaturen zu warm gewesen, aber ich kann doch nicht schon im April die Sommerdecke einwechseln!), und auf dem Balkon war es mild genug für den ersten Draußen-Morgenkaffee des Jahres.

Die Pflanzen traue ich mich noch nicht rauszustellen, bis in den Mai kann es noch schneien.

Nach gemütlichem Bloggen und Internetlesen radelte ich nach Thalkirchen zu einem Isarlauf. Schon beim Radeln wünschte ich mir, ich wäre früher losgekommen: Es war um halb elf ganz schön warm. (Und voll.) Ich war sehr froh um das Trinkwasser aus dem Brunnen beim Wärterhäusl an der Brücke Maria Einsiedel.

Bei Pullach am Isarhochufer immer noch viele Spuren der Sturmverwüstung.

Ich möchte beim Anblick aufjaulen wie Idefix in „Die Trabantenstadt“.

Am Düker an der Brücke Maria Einsiedel wurde gebadet. (Im April!)

Auf Höhe Tierpark Hellabrunn überholte ich einen ganz normal aussehenden Läufer. In Gedanken versunken merkte ich erst nur, dass irgendwas nicht stimmte, bis ich aufschreckte: Der Mann da vor mir läuft noch langsamer als ich?! Anders als Anke Gröner vermutet, motiviert mich solch ein seltenes Überholen keineswegs – es bringt mich aus dem Konzept.

Der Flieder ist in den Startlöchern, der erste Duftanflug hatte mich schon am Samstag in Schwabing angeweht.

Nachmittags mal wieder Schuedi gebacken – verfolgt von einem Mitbewohner, der jeden Handgriff mit „wann gibt’s Kuchen?“, „dauert’s noch lahang?“ „ist er schon fertig?“ begleitete. Nach Kuchenessen ein Stündchen Siesta.

Die meiste Zeit auf dem Balkon sitzend und lesen verbracht: Die Vögel, die am und unterm Meisenknödel fressen, müssen sich erst an mich gewöhnen und drehten meist ab. Ich hatte ein schlechtes Gewissen, weil ich sie vom Futter fernhalte.

die Kaltmamsell

3 Kommentare zu “Journal Sonntag, 22. April 2018 – Erster Balkonkaffee, erster Sommerlauf”

  1. Farbenfreundin meint:

    So grün und frisch sind auch die Bäume rund um den Rhein. Ich war am Wochenende zum ersten Mal auf dem Wanderweg Rheinsteig wandern und die Blicke hoch oben über dem Rhein waren berauschend! Was ein Blick und was ein stattlicher Fluß. Wenn Du mal Lust auf Rheingau und Rhein-Romantik hast, sag Bescheid, ich kann dir Tipps geben. Hinter Rüdesheim bis zum Loreley ist noch etwas verschlafen und so wunderschön!

    Sonnige Grüße
    Bärbel aka Farbenfreundin

  2. lihabiboun meint:

    re: Federbett + „ich kann doch nicht ….“
    Sehr verehrte Kaltmamsell, man kann, glauben Sie mir, man kann. Ich konnte auch, ich schlief auch zu warm. Das liegt alles in einer Reihe mit baden im April und jetz-schon-blühendem Flieder …. Wir genießen einfach Sommer Teil 1, was meinen Sie?

  3. Joël meint:

    Hui, in München ist es schon wesentlich grüner als hier. Hier fehlen noch ein paar Tage.

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen