Journal Samstag, 26. Januar 2019 – Lauf im Winterregen

Sonntag, 27. Januar 2019 um 8:42

Schon die ganze vergangene Woche hindurch denke ich: Wie lang ist noch Januar? Noch zwei Wochen?! Ach ja, der Januar ist ja der längste Monat im Jahr – diesmal merke ich das nicht erst in der letzten Januarwoche.

Morgens im Bett überlegte Tante Migräne, ob sie nicht doch nochmal zu Besuch kommt, waren ja diesen Januar erst drei Mal. Doch nach einer Tasse Milchkaffee trollte sie sich zum Glück.

Brot gebacken, mit Herrn Kaltmamsell recherchiert, wie ich die Adware auf meinem Rechner (Macintosh!) wegkriege – sehr friedlich und ohne gegenseitiges Anfauchen (das sind die einzigen Situationen, in denen wir einander nicht mit humorvollem Wohlwollen behandeln). Es wird sich zeigen, ob wir den Bösewicht gefunden haben.

Draußen tropfte und schneite es, dennoch hatte ich große Lust auf einen Lauf – erst den zweiten in diesem Januar. Ich ging raus über den Südfriedhof zur Isar und lief Richtung Thalkirchen. Draußen verschwand aus dem Schneeregen bald der Schnee, zum Ausgleich wurde er stärker. Er tropfte meine Brillengläser voll, dann beschlugen sie auch noch – schon vor Thalkirchen steckte ich sie weg: Auf den mit festgetretenem Schnee glatten Wegen brauchte ich unbedingt Sicht.

Die letzte halbe Stunde tröpfelte es nur noch, es wurde dann doch nicht der vielleicht allererste Isarlauf komplett ohne Foto.

Wasserstand immer noch sehr niedrig.

Nachmittags Bügeln und Lesen, bis es Zeit war zu einer Geburtstagsfeier aufzubrechen: Ein Fünfzigster wurde bejubelt, mit vielen erstklassigen Musikbeiträgen der Gäste von Geschichten und Diashow über Jazz und Gemeinschaftsgesang bis Querflötenduett.

§

Götz Alys Rede im Thüringer Landtag zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar 2019. Aly greift ein paar Einzelbiografien von ganz normalen Wehrmachtsoldaten heraus und belegt, dass die Täter fast alle waren, dass die schweigende Mehrheit und die Mitläufer die vielfältigen Grauen des Nationalsozialismus erst ermöglichten.

§

Noch was Leichtes zum Wochenende: Der instagram-Account von Kevin Meredith aka lomokev aus Brighton ist für mich immer wieder Quell der Freude. Unter anderem weil er die Mitglieder seines Swimming Club fotografiert, bei ihren täglichen Schwimmrunden auch jetzt im Winter. Zum Beispiel gestern die “Brighton Swimming Club Angels”. Ich kann einen Kommentar unter dem Foto nachvollziehen: “can’t believe how your photos make me want to join the winter swimming gang.”

die Kaltmamsell

2 Kommentare zu „Journal Samstag, 26. Januar 2019 – Lauf im Winterregen“

  1. Mareike meint:

    Ein GROßARTIGES Foto! #brightonswimmingclub

  2. Trulla meint:

    Danke für den Link zu Götz Alys Rede. Sie ist einfach glänzend. Beklemmend der Bezug zur Gegenwart mit Beispielen aus der AfD Szene. Deutlich ist die Gefahr erkennbar, die von deren Akteuren ausgeht. Wie sich der Populismus der Anfänge doch gleicht!
    Immer wichtiger wird der Zusammenhalt der demokratischen Mehrheit und das Aufbegehren gegen die neue braune Gefahr.

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen