Journal Samstag, 29. Mai 2021 – Laufen in Thalkirchen, Schrankeinräumen

Sonntag, 30. Mai 2021 um 8:00

Es war ein strahlender Sonnentag angekündigt (aber kühl), der sich allerdings zunächst mit vielen Wolken zierte. Meine Nacht hatte wieder eine Schlafpause unterbrochen, doch ich holte bis halb acht nach.

Entsprechend spät kam ich nach ausführlichem Bloggen und Morgenkaffee zu meinem Sport, einer kleinen Laufeinheit. Ich radelte zum Tierpark Hellabrunn und stellte mein Rad dort ab, lief zur Großhesseloher Brücke, hinauf (Puls mal richtig hoch) und hinüber, auf der anderen Isarseite zurück, bis 45 Minuten rum waren. Den Rest zum Fahrrad spazierte ich.

Das funktionierte gut, und ich kam in Spürweite der Ruhe, die ich durch längere Laufstrecken finden kann. Beim Laufen waren kurze Ärmel genau richtig, doch schon nach dem Dehnen brauchte ich für den Spaziergang zurück und auf dem Rad meine Jacke. Viele Menschen unterwegs, das wird bei steigenden Temperaturen nicht besser werden.

Auf dem Heimweg holte ich Frühstücksemmeln. Nach dem Duschem beim Frühstück näherte ich mich dem Balkonsitzen mit zumindest einem offenen Fenster, doch selbst das wurde schnell zu kühl.

Die nächsten Stunden über räumte ich den Wandschrank ein. Es passte tatsächlich alles rein, was ich mir erhofft hatte, außerdem kann ich stolz verkünden: Endlich habe ich meinen Kleiderbestand genug reduziert, dass ich nicht mehr Teile davon jahreszeitlich im Keller verstauen muss: Ein paar Jahre minimale Neukäufe, Auftragen des Bestands bis zu Verschleiß und Abgeben nicht wirklich geliebter oder nicht wirkliche passender Stücke. Dennoch besitze ich Einiges, was ich nur alle paar Jahre trage, von Minimalismus kann also keine Rede sein.

Auch einen Bereich für Sportausstattung gibt es jetzt, sogar mit Platz für weitere Hanteln. Die Zahl herumstehender Umzugskartons ist deutlich gesunken, das Kammerl (aka Fitnessraum, aka Gästezimmer) kann einer endgültigen Nutzung zugeführt werden: Es bekommt Regale für alle Schuhe und wird zudem Heimat für die Schmutzwäsche-Säcke sowie Koffer, für Bügelbrett, Wäscheständer, Leiter.

Statt KaffeeundKuchen holte ich zum ersten Mal in diesem Jahr Eis in der Nachbarschafts-Eisdiele, einer ganz klassischen, uncoolen, italienischen: In mitgebrachten Schälchen Spaghettieis für ihn, für mich drei Kugeln mit Sahne. Wir sind jetzt bei 1,40 Euro für die Kugel.

Abendessen war die zweite Hälfte Lasagne vom Vorabend, dazu zum einen Tomaten mit Basilikum und Ricotta Salata drübergerieben, zum anderen einem spanischen Bio-Garnacha aus der Anbauregion Madrid, den ich im Vorbeigehen mitgenommen hatte und der mir so mittel schmeckte. Nachtisch ein paar Erdbeeren und Schokolade.

die Kaltmamsell

2 Kommentare zu „Journal Samstag, 29. Mai 2021 – Laufen in Thalkirchen, Schrankeinräumen“

  1. Eva meint:

    Guten Morgen,
    Beim letzten Foto trägt der Kirchturm Flügel, oder?
    Liebe Grüße
    Eva

  2. Herr_K meint:

    Also Eins Vierzig pro Kugel finde ich für München Zentrum voll okay. Das zahle ich in unseren Schwarzwald-Städtchen (keine Touri-Hochburg) auch. :-)

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen