Journal Sonntag, 30. Mai 2021 – Ruhiger Tag in kühler Sonne

Montag, 31. Mai 2021 um 6:28

Diesmal eine gute Nacht. Draußen schien die Sonne von blauem Himmel, doch es war sehr kühl.

Nach dem Bloggen schickte ich eine Urlaubsanfrage für Ende August ab, Wandern im Bayerischen Wald (vielen Dank für Ihre Tipps!).

Auf dem Sportplan stand Krafttraining, ich wählte ein Rumpf-Programm, das ich seit zwei Jahren nicht mehr durchgeturnt hatte – und ächzte ganz schön (aber hielt durch). Wenn ich schon mal verschwitzt war, räumte ich gleich noch weiter in Kammerl und Flur, nutzte die Möglichkeiten, die jetzt die Wandschrankverstauung eröffnet hatte. (Und stellte fest, dass ich im vielteiligen Schrank zwei Fächer übersehen hatte, die noch zur Verfügung stehen – gleich mal Klamotten kaufen. Scherz.) Das zog immer Staubsaugen und Wischen nach sich: Die Staubproduktion läuft in dieser Wohnung auf Turbo, ich weiß nicht, ob das nur an der größeren Sichtbarkeit durch mehr Licht in den Räumen liegt. Dann Wäschewaschen, Duschen, beim Semmelholen war es bereits deutlich nach eins.

Zum Frühstück zwei Semmeln, dann schien die Sonne auf den großen Balkon und wärmte ihn genug zum Zeitunglesen. Ich verbrachte den Nachmittag lesend draußen, bis die Sonne dort weg war.

Spätnachmittäglicher Spaziergang über die Theresienwiese, die weiterhin eifrig für Sport genutzt wird (ich sah wieder ein Formationstanz-Training) und für Geselligkeit – allerdings ohne die „Party“-Exzesse, die seit einiger Zeit im Englischen Garten für Unruhe sorgen.

In der Sonne ging es sich angenehm (ein Apotheken-Thermometer zeigte im Schatten 18 Grad an), doch es blies ein schneidender Wind, der mich zurück daheim erst mal eine Tasse heißen Tee kochen ließ.

Abends gab es richtigen Sonntagsbraten: Herr Kaltmamsell hatte Schweinhals nach Art meiner Oma gemacht, dazu Kopytka.

Das hatte es schon sehr lang nicht mehr gegeben, es waren ungewohnte Düfte auf dem Teller: Schweinernes und Kümmel.

§

Unser Kartoffelkombinat hat im Coronajahr verstärkt Infos aus unserer Gärtnerei in Spielberg gepostet, Fotos, Newsletter Filmchen – weil ja kein Mitgärtnern möglich war, weil es keine Veranstaltungen und Feste vor Ort gab. Im Moment, so erfuhr ich im Kartoffeldruck (dem Info-Blatt, der den Ernteanteilen beiliegt), droht in den Gewächshäusern Wanzen-Befall. Und ein instagram-Filmchen zeigt, was die Gärtner*innen dagegen tun.

die Kaltmamsell

1 Kommentar zu „Journal Sonntag, 30. Mai 2021 – Ruhiger Tag in kühler Sonne“

  1. Berit meint:

    Weil es mir im letzten Abschnitt gerade aufgefallen ist: Ich finde es schön, dass immer mehr Blogger*innen / Podcaster*innen in meiner Filterblase gendern. Mittlerweile hört es sich für mich auch im gesprochenen Wort total normal an und ja, ich fühle mich dadurch deutlich öfter abgeholt und sichtbar gemacht.

    Bei Gärtner würde bei mir im Kopf ein Bild von einer Gruppe junger Männer entstehen, bei Gärtner*innen mischen sich fröhliche Frauen darunter.

    Von daher, von meiner Seite vielen Dank für die schon seit länger betriebenene Umstellung :)

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen