Journal Donnerstag, 25. Januar 2024 – Riesiger Deko-Mond überm Zirkuszelt

Freitag, 26. Januar 2024 um 6:30

Nach einer unruhigen Nacht wachte ich zu herrlicher Ruhe auf: Der Sturm hatte sich gelegt. Es waren wieder deutliche Plusgrade angekündigt, ich trug wenigstens unter der dicken Winterjacke nur Dünnes.

Vollmond über der Theresienwiese – und direkt über dem Zelt des Cirque du soleil. In Echt noch viel riesiger, ich bekam den ersten BOAH!-Moment des Tages.

Bei einem Telefonversuch vor Arbeitsstart kam ich innerhalb weniger Minuten bei der Deutschen Rentenversicherung durch und stellte meine Detail-Frage zur Rentenminderung: Ich wollte mich lediglich versichern, dass die Höhe des Restbetrags zum Ausgleich einer Rentenminderung bei vorzeitigem Ruhestand (also die Kosten der Rentenpunkte), der mir vor einem Jahr schriftlich genannt worden war, auch jetzt noch galt, denn das Schreiben hatte keine Frist für die Begleichung genannt. Die Bestätigung bekam ich mit angenehm amüsiertem Tonfall in Berliner Zungenschlag. Die Stimme kam mir vom letzten Telefonat vor über einem Jahr bekannt vor: Da ich ja vor Warteschleife bereits meine Versicherungsnummer durchgegeben hatte, ist das vielleicht meine Sachbearbeiterin? Das würde mir gefallen, ich könnte das einfach beschließen.

Sehr emsiger Vormittag, doch ich hatte genau eine halbe Stunde Lücke für Mittagscappucino bei den Coffee Bro’s.

Wo schonmal Frühling getestet wurde. Der Marsch hin und zurück tat besonders gut.

Zurück im Büro ging’s hochgetaktet weiter – ich bin nix mehr gewohnt. Erst sehr spät kam ich zu meinem Mittagessen: Apfel, eingeweichtes Muesli mit Sojajoghurt, Orange.

Dann ging’s grad so getaktet weiter, um vier hing ich erledigt in den Seilen – eben nix mehr gewohnt. Das kann ja lustig werden, wenn ich im Mai zu den Rollen zurückkehre, für die ich eigentlich eingestellt wurde.

Diesmal holte ich meine Feierabendpläne vom Mittwoch nach und ging in angenehmer, trockener Luft los über die Theresienwiese (riesiger Vollmond hinter Wolkenschleier) zum Kräuter-Paradies in der Blumenstraße, füllte meine Büro-Tee-Vorräte auf. Auf dem Heimweg in einem Edeka auch die Schokoladen-Vorräte.

Zu Hause turnte ich nochmal die Yoga-Gymnastik für Bauch vom Vortag.

Herr Kaltmamsell hatte aus dem eben geholten Ernteanteil (derzeit ohne Salat weil halt Winter) das Nachtmahl zubereitet: Kartoffelgratin mit Lauchgemüse.

Ausgesprochen köstlich: Der Lauch nach Jamie Oliver mit Wermuth, Zitronenschale, Thymian, viel Butter, der Kartoffelgratin klassisch. Nachtisch Schokolade.

§

Das Magazin Falstaff stellte Katha Seisers neuestes Kochbuch vor:
“Mei liabste Speis: Katharina Seisers ‘Österreich Express'”.

Jetzt hab’ ich’s mir dann doch beim Verlag bestellt, auch wenn ich eigentlich keine Papier-Kochbücher mehr kaufen wollte (besitze mehr als genug mit Klebezettelchen in den noch nachzukochenden Rezepten). Aber ich will Kathas Geschichten darin lesen.

die Kaltmamsell

4 Kommentare zu „Journal Donnerstag, 25. Januar 2024 – Riesiger Deko-Mond überm Zirkuszelt“

  1. Sigrid meint:

    Ich hatte den gleichen Grund für die Bestellung des Buches

  2. Elisa meint:

    Vielen Dank für den Hinweis auf den Cirque du Soleil. Ich habe schon lange den Wunsch, mal eine Vorstellung zu sehen und habe gleich für übernächste Woche ein Ticket gebucht.

  3. Thea meint:

    Mir wurde Kathas “Express” zugeschickt, ich habe es durchgelesen und sofort angefangen zu kochen.
    Sehr empfehlen kann ich z.B. die Leinölerdäpfel. Der Genuss hängt aber sehr von Qualität und Geschmack des Leinöls ab.
    Nach jahrelangen Erfahrungen rate ich von Spreewald-Produkten ab, weil viel zu robust bis unangenehm bitter. Mit einem Fläschchen aus dem Biomarkt “Bio Planete” war/bin ich sehr zufrieden.
    Ein wunderbarer kulinarischer Schmöker ist dieses Buch.

  4. Biggi meint:

    Hallo, der riesige Mond war nur eine optische Täuschung; durch Ihr Foto haben Sie sie selbst entlarvt :)
    https://www.ardalpha.de/wissen/weltall/astronomie/sterngucker/mond-mondtaeuschung-optische-taeuschung-riesig-horizont-100.html#:~:text=Als%20Mondt%C3%A4uschung%20bezeichnet%20man%20den,der%20Lichtbrechung%20an%20den%20Luftschichten.

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen